Meerschweinchen vom Moseltal, Webmaster Sarah Boost
 
Meerschweinchen vom Moseltal
Meerschweinchen vom Moseltal  
  Home
  Newsletter Meerschweinchen vom Moseltal
  unsere Schweine-Bande
  Abgabetiere und Babys
  Notschweinchen
  Würfe und Verpaarungen
  Abgabebedingungen
  Die neues Farbvariante: CALIFORNIA
  unsre kleine Farm
  Infos und Tipps zur Meerschweinchenhaltung
  Schweinereien....
  Rasseportrait Rex
  Rasseportrait Rosetten
  Rasseportrait Glatthaar
  Rasseportrait Crested
  Rasseportrait California
  California?
  Genetik der Farben
  im neuen Zuhause...
  Marktplatz
  Meerschweinchen ABC
  Meeri TÜV
  Linkliste Züchterliste
  Topliste
  Basteltipps fürs Schweinchen
  Hier finden sie uns!
  Kontakt
  Schweine-Umfrage
  Gästebuch
  Impressum
  Seite exisitiert seit 09.09
  => 12 Fehler
  => allgemeine Infos
  => Infos zur Zucht
  => Fütterung Tipps
  => Rassen
  => Sprache
  => Handzahm?
  => unsere Pferde
  => Abgabe Boeckchen
  => Abgabe Weibchen
 
Meerschweinchen Hobbyzucht in Osburg bei Trier
Infos zur Zucht
Wissenswertes über Schwangerschaft/Geburt/Aufzucht




Die Trächtigkeit der Meerschweinchen dauert ca. 62-74 Tage. Meerschweinchen kommen schon voll entwickelt und mit offenen Augen auf die Welt.
Man darf sie vom ersten Tag an anfassen, nur vorsichtig sollte man sein, da ihre Knochen noch zerbrechlich sind.
Ein weibliches Meerschweinchen ist ca. alle 16 Tage brünstig. Es ist sinnvoll ein Zuchtpaar für drei Wochen zusammen sitzen zu lassen.  Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Sau aufgenommen hat. 
 
Das Weibchen ist ganz kurz nach der Geburt wieder brünstig, deshalb sollte man das Männchen vor der Geburt aus dem Stall nehmen, um das sofortige Nachdecken zu verhindern - dieses wäre viel zu anstrengend für das Zuchtweibchen.
 
Meerschweinchen werfen bevorzugt in der Dämmerung, d.h. morgens oder abends.
Es können ein bis sieben Junge sein. Am häufigsten fallen 3-4er Würfe.
Meerschweinchen haben nur zwei Zitzen, trotzdem gibt es nie Streit darum. Wenn mehrere Mütter zusammen sitzen, kann man beobachten, dass alle Jungen bei allen Müttern trinken dürfen. Die Jungtiere trinken ca. drei Wochen lang, sie fressen schon vom ersten Tag das Futter der erwachsenen Tiere mit.
 
Die Jungtiere kommen mit 50-150 g zur Welt, wobei man bei den Jungtieren unter 65 g manchmal zufüttern muss (Rezeptur beim Züchter oder TA erfragen).
Die Jungensterblichkeit ist doch recht hoch. Es ist also ganz normal, wenn mal ein Jungtier stirbt oder tot zur Welt kommt. Vor allem, wenn es der erste Wurf der Sau ist, kann es tote Babys geben, das ist traurig aber normal.

Die Geschlechtsbestimmung der Jungtiere ist gleich nach der Geburt möglich und bedarf etwas Übung (am Besten von einem erfahrenen Züchter zeigen lassen).
Das männliche Geschlecht ähnelt einem „o“ mit i-Punkt das weibliche Geschlecht einem „y“.

Meerschweinchen werden bereits mit 4-6 Wochen geschlechtsreif. Deshalb sollte das Männchen mit ca. vier Wochen und 250-300 Gramm von der Mutter getrennt werden.
Es kann dann problemlos zum Vater gesetzt werden, da es noch nicht nach Männchen riecht. Der Vater wird es als Kumpel sehen und auf jeden Fall nicht als Rivalen.
Die Jungtiere sind mit ca. vier Wochen und mindestens 270-300 Gramm abgabefähig.




Zurück zur Seite Infos und Tipps
Schweine-Umfrage  
  Es sind noch keine Links eingetragen, welche bereits mehr als einen Besucher zu dieser Homepage gesendet haben!

Soll dein Link hier stehen?
Dann melde dich einfach hier an:
=> Zur Anmeldung
 
Werbung  
  "  
News  
  25.08.2017
ein süßer 3er Wurf von Geisha erblickt das Licht der Welt. Sie hat ihren ersten Wurf gut gemeistert. 1 Mädchen bleibt, 2 Babies stehen zur Abgabe,
 
Aktualisierung  
  Letzte Aktualisierung dieser Seite
am 11.10.2017
 
Jungtiere zur Abgabe:  
  Weibchen: 2


Böckchen: 3


...........................................................
 
Es waren 56150 Besucher (150986 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=