Meerschweinchen vom Moseltal, Webmaster Sarah Boost
 
Meerschweinchen vom Moseltal
Meerschweinchen vom Moseltal  
  Home
  Newsletter Meerschweinchen vom Moseltal
  unsere Schweine-Bande
  Abgabetiere und Babys
  Notschweinchen
  Würfe und Verpaarungen
  Abgabebedingungen
  Die neues Farbvariante: CALIFORNIA
  unsre kleine Farm
  Infos und Tipps zur Meerschweinchenhaltung
  Schweinereien....
  Rasseportrait Rex
  Rasseportrait Rosetten
  Rasseportrait Glatthaar
  Rasseportrait Crested
  Rasseportrait California
  California?
  Genetik der Farben
  im neuen Zuhause...
  Marktplatz
  Meerschweinchen ABC
  Meeri TÜV
  Linkliste Züchterliste
  Topliste
  Basteltipps fürs Schweinchen
  Hier finden sie uns!
  Kontakt
  Schweine-Umfrage
  Gästebuch
  Impressum
  Seite exisitiert seit 09.09
 
Meerschweinchen Hobbyzucht in Osburg bei Trier
Rasseportrait Glatthaar

Glatthaar in goldagouti

Glatthaar in silberagouti

Glatthaar in Himalaya Schwarz

Glatthaar in Gold pe Satin

 

Glatthaar in Black Tan 

Glatthaar in solidgoldagouti

Glatthaar in lemonagouti

Glatthaar in grauagouti

Das Glatthaarmeerschweinchen (Normalhaar) ist wohl die ursprünglichste Form der verschiedenen Meerschweinchenrassen. Die Abkürzung ist GH oder NH .

Diese Rasse kam bereits 1580 nach Europa und wird in England seit über 300 Jahren auf Schauen gezeigt.

Farbe:

Die Oberfarbe sollte glänzend und am ganzen Kopf und Körper ebenmäßig sein. Die Unterfarbe sollte der Oberfarbe entsprechen und bis auf die Haut reichen, damit ein Eindruck frei von jeden Schattierungen erreicht wird. Das Haar an den Füssen sollte denen der Körperbehaarung entsprechen.
 

Körperbau:

Breite römische Nase mit einer breiten Schnauze, abgerundet an der Nase, kurzer und kräftiger Körper mit tiefen und breiten Schultern.
 

Fell: sollte kurz und seidig sein und glänzend schimmernd
 
Ohren: rosenblütenförmig und weit auseinander liegend, groß und hängend
 
Augen: groß und glänzend
 
Präsentation: d.h. Kondition, Sauberkeit und Pflegezustand
 

 

Fehler: 

1.     Wenn das Fell am Kopf oder Körper nicht ganz glatt ist.

2.     Andersfarbige Haare - je nach Menge.

3.     Ungleichmäßiges Fell - je nach Umfang.

4.     Ansatz zu Wellen, Haarlingsnissen, schmutziges oder schuppiges Fell - je  nach Ausmaß.

5.     Verletzte oder angeknabberte Ohren - je nach Beschädigungsgrad.

6.     Dunkle Pigmentierung an den Ohrenrändern.

7.     Weiße Zehennägel (außer bei Weißen).

8.     Fehlende Zehennägel/zusätzliche Zehen.

9.     Die Nägel von Ausstellungstieren unter 5 Monaten dürfen nicht geschnitten sein.

10.   Trächtige Tiere sollen nicht ausgestellt werden.

    

Disqualifikationen:

Backenbart

Fettauge (nur bei sichtbarem Defekt)

Wirbel

Haarlinge

Hautverletzung

Die Genformel für ein reinrassige Glatthaar:
ChCh FzFz LL lulu MM rhrh RxRx SnSn stst

Agouti Kurzhaar/Glatthaar

Ticking:

Ausgeprägtes, gleichmässiges Ticking auf dem ganzen Körper, der Brust und den Füßen. Sorgfältige Fellpflege (Kämmen/Bürsten) ist absolut vonnöten, um einen gleichmäßigen Effekt an Körper und Seiten zu erreichen. Das Ticking auf der Brust sollte weit bis zu den Vorderbeinen heruntergehen. Die Farbe der Füße sollte der des Körpers und der Brust entsprechen.
 

Farbe: 

Die Oberfarbe sollte hell und glänzend sein. Die Unterfarbe sollte bis auf die Haut herabreichen. Die Bauchfarbe sollte dieselbe wie die des Körpers und der Brust sein, aber ohne Ticking, und zwar abgegrenzt durch eine ausgeprägte Trennlinie, und der Bruststreifen sollte so schmal wie möglich sein, dies sollte allerdings  nicht auf Kosten der Kondition gehen.
 

Körperbau:

Ein stämmiger Körper mit breiten Schultern. Kurzer, möglichst breiter Kopf und breite Schnauze.
 

Fell / 
Kondition:
Sollte sich fest anfühlen, ein sauberes Fell ist sehr wichtig.
Das Fell sollte kurz und   glänzend sein mit einem schönen Schimmer.
Die harten Grannenhaare sollten durch Kämmen entfernt worden sein.
 
Größe:

Es sollte ein möglichst grosses Tier angestrebt werden, allerdings nicht auf  Kosten der Qualität.
 

Augen: Groß und glänzend
 
Ohren: wohlgeformt, groß und hängend

Fehler:

1.  Zu langes Ticking

2.  Augenringe

3.  Helle Streifen oder Flecken auf der Brust, Körper oder an den Seiten.

4.  Helle Flecken auf den Backen.

5.  Helle, dunkle oder ungerade Füsse.

6.  Weisse oder andersfarbige Haare sollten je nach Menge mit Punktabzug bestraft werden.

7.  Zysten, beschädigtes Fell, Haarlingsnissen und schmutz, fettiges und schuppiges Fell sollte ja   nach Ausprägung des Fehlers mit Punktabzug bestraft werden.

 

Disqualifikation:

1.  Backenbart

2.  Fettauge(nur wenn bereits sichtbar ohne Beeinträchtigung des Augenlids)

3.  Fellfehler oder unnatürliches Haarwachstum

4.  Haarlinge

5.  Hautverletzungen

6.  Trächtige Weibchen

Glatthaar in schwarz

Glatthaar in Slateblue-Otter

Glatthaar in Slateblue-Fox

 

Glatthaar in Silber Fox

Glatthaar in Slateblue

Glatthaar in Schwarz Diluted 

Glatthaar in slateblue-otter

Glatthaar in Slateblue-Schimmel









Quelle: http://www.meerschweinchenclub-bayern.de/glatthaar.html

Glatthaar in Sable

Schweine-Umfrage  
  Es sind noch keine Links eingetragen, welche bereits mehr als einen Besucher zu dieser Homepage gesendet haben!

Soll dein Link hier stehen?
Dann melde dich einfach hier an:
=> Zur Anmeldung
 
Werbung  
  "  
News  
  25.08.2017
ein süßer 3er Wurf von Geisha erblickt das Licht der Welt. Sie hat ihren ersten Wurf gut gemeistert. 1 Mädchen bleibt, 2 Babies stehen zur Abgabe,
 
Aktualisierung  
  Letzte Aktualisierung dieser Seite
am 11.10.2017
 
Jungtiere zur Abgabe:  
  Weibchen: 2


Böckchen: 3


...........................................................
 
Es waren 56150 Besucher (150978 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=